kunsthofgohlis

Dorfstr. 4

01156 Dresden

0172 7732988

kunsthofgohlis@gmail.com

Facebook

VORSCHAU

27.04.2018 20:00 Haesel Band

28.04.2018 20:00 Fährmann

01.05.2018 11:00 - …10 Jahre kunsthofgohlis und Gäste

03.05.2018 20:00 PannneBierhorst

05.05.2018 20:00 Axel Stiller LiederMacher

27.05.2018 16:00 Martin Gerschwitz 

15.06.2018 20:00 Carmen Orlet & Hugo Dietrich „Regina Hildebrandt Abend“ 

30.06.2018 20:00 Bernd Rump & Isolde Lommatzsch

28.07.2018 20:00 Peter K.Kühnel (YATRA) „THRILL

02.11.2018 20:00 Wade Fernandez (Menominee-Indianer und Gitarrist)

INFO:

Bitte helft den kunsthofgohlis zu erhalten. www.stiftung-kunsthofgohlis.de

Neo-Ostrock mit „HAESEL“ 27.04. 20:00

Ostrockgröße Jürgen Heinrich alias Häsel will’s noch mal wissen: Mit seiner neuen Band „HAESEL“ startet der Mitbegründer der ehemaligen DDR-Band „Lift“ und Gitarren-Legende des Ostens durch. Im November erscheint eine Auslese seiner neuen Songs auf der CD „Botox Baby“. Das Spektrum reicht von rockigen Kompositionen bis zu gefühlvollen Balladen mit Texten über Liebe, Herzschmerz und das pralle Leben.

 

Die Dresdner Band HAESEL – das sind fünf gestandene Musiker, die schon seit Jahren zusammenspielen. Neben Gitarristen Jürgen Heinrich gehört auch Keyboarder Rainer Clausnitzer zu den alten Hasen des Ostrocks. Der in Dresden studierte Pianist und Komponist spielte unter anderen in Bands wie „Elephant" und „Martina Mai & Generator“. Die Texte schreibt Sänger und Gitarristen Hans-Werner Dörfler. Mit 14 machte er bereits Straßenmusik in Hamburg. Inzwischen hat er seine Stimme professionell ausgebildet und singt nebenbei gerne auch mal den einen oder anderen Sinatra-Song. Für die tiefen Töne ist Bassist Peter Schmelzer verantwortlich. Seit über 30 Jahren treibt er sich durch die Berliner Musikszene. „Trommeljoe“ Patrick Neumann ist das rhythmische Rückgrat der Band. Als diplomierter Schlagzeuger von der Dresdner Musikhochschule schiebt er den Groove an und inszeniert nebenbei hörenswerte Jazzprojekte.

FÄHRMANN 28.04. 20:00

- ein Sänger- und Liederschreiber der beweist, dass es noch möglich ist, wertvolle Texte mit guter handgemachter Musik zu paaren. Man könnte es sich einfach machen und schlicht erklären, dass es sich bei ihm um einen Liedermacher handelt. Falsch wäre es nicht. Aber es ist nicht ausreichend. Gemeinsam mit seinem Produzenten Karl Neukauf ist er derzeit auf Record-Release-Tour.

In „stürmischen Zeiten“ – nicht nur meteorologisch – legt der Fährmann mit seiner neuen CD „Neunzig Liter und mehr“ einmal wieder eine hörenswerte Scheibe vor. Die Geschichten und Beobachtungen der Platte tragen die Mäntel, die aus roughem, folkigem, bluesy und ein bisschen rockigem Garn gewebt sind. Aber im besten Sinne. Mainstream-Individualität, seelenlose Shopping-Malls, (ver)einsam(t)e Fußgängerzonen, Smartphone-Touristen. Flucht und Wiederkehr. All das spiegelt sich in seinen Songs.

„Es ist definitiv nicht mehr im Mainstream, so schonungslos scharfsichtig in die Nacht zu schauen wie der Fährmann mit Gitarre und Mundharmonika“. (Main-Echo am 25. April 2015)

„Wenn der Fährmann singt oder Harp spielt, läuft es einem den Rücken runter. Weil er gut spielt, weil seine Texte einen ins Herz treffen.“ (Schaumburger Nachrichten am 23. Januar 2017)

www.stiftung-kunsthofgohlis.de

Die STIFTUNG hat jetzt eine eigene Webseite: www.stiftung-kunsthofgohlis.de (noch in Abeit)

VIELEN DANK für Ihr Interesse an der STIFTUNG kunsthofgohlis 

​

Unsere STIFTUNG kunsthofgohlis ist eine gemeinnützige Stiftung in Kooperation und Verwaltung der Bürgerstiftung Dresden, ein anerkannter und professioneller Partner mit viel Umsicht, Erfahrung und Kompetenz.

Das Projekt und der Sitz der Stiftung ist der kunsthofgohlis, Dorfstrasse 4 in 01156 Dresden.

​

Mit Ihrer Spende oder Zuwendung in das Vermögen der Stiftung unterstützen Sie den Erwerb und den Erhalt des Anwesens, die Entfaltung und Entwicklung des kunsthofgohlis als Domizil, Oase oder Refugium zur Durchführung kultureller und künstlerischer Veranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte, Vorträge und Aufführungen in vielfältigen Formen und zur Förderung von Künstlern und kreativ tätigen Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Religion und ihres Glaubens oder ihres Alters und ihres Geschlechtes.

Damit erwerben Sie eine finanzielle Beteiligung und leisten einen wertvollen Beitrag zur Unterstützung von Kunst und Kultur.

Für jede Spende wird eine Zuwendungsbescheinigung erstellt, die beim Finanzamt geltend gemacht werden kann.

​

Spendenkonto der STIFTUNG kunsthofgohlis

Geführt bei der Commerzbank

IBAN: DE22850800000143013007

An/Betreff: Bürgerstiftung  Dresden/ STIFTUNG kunsthofgohlis

​

Als Anerkennung und zur visuellen Erinnerung erhalten Sie ein hochwertiges und persönliches Stiftungs- Dokument.

Ab einem Stiftungsbeitrag von 1000€ erhalten Sie als Honorierung für Ihre Beteiligung an der STIFTUNG kunsthofgohlis als Unikat ein Kunstwerk Ihrer Wahl ( Druck, Aquarell o.a. aus den Ateliers des Kunsthofes ). 

Selbstverständlich werden Sie namentlich in einer entsprechenden Form genannt und gewürdigt und erhalten als Miteigentümer immer Informationen über die Entwicklungen und die Realisierung der geplanten Projekte im kunsthofgohlis.

Auch für Ihre privaten Feiern, Feste, Jubiläen oder andere Aktivitäten im Kunsthof werden Sie vorrangig berücksichtigt und begünstigt.

Die Hoffnung ist der Motor des Lebens,

der Antrieb unserer Existenz

und dem Wesen nach nicht auf ein bestimmtes Ziel gerichtet,

sondern eine Offenheit für das, was kommen wird

und ein Vertrauen darauf, es bewältigen zu können.

​

Jeder Mensch hat das Bedürfnis, sich mit anderen zu messen, zu vergleichen.

Der Streit ist eine Schutzmaßnahme, die uns stärker und sicherer erscheinen läßt,

denn es ist einfacher andere zu verurteilen, als auf sich selbst zu schauen.

Feinde geben Halt und Orientierung, sie können Ehrgeiz und Energie freisetzen,

aber auch aus der Langeweile des Daseins und der Unterforderung herausführen.

Unser Rechtssystem und der hohe Stellenwert des Geldes führen dazu,

dass wir um unser Recht kämpfen sollen, dass ein trotziges Durchhalten unter widrigen Umständen sich lohnt oder beflügelt.

Doch die Menschen sind auch nach einem Sieg über den Bekämpften nicht

ausgefüllter, zufriedener oder glücklicher. Denn Streit ist ein Phänomen, bei dem sich  

die Fronten immer mehr verhärten bis beide am Ende sind.

In jeder Auseinandersetzung steckt auch eine Chance über sich hinauszuwachsen,

seine Rolle zu verlassen, nicht mit Feindseligkeit zu reagieren, sondern mit

Wertschätzung, gegenseitiger Achtung und dem Bestreben, eine faire Lösung zu finden.

​

Weshalb dieser Prolog ?

​

Der Fakt ist, dass der Streit um die Existenz des kunsthofgohlis in eine formal juristische 

Rechtssprechung GEGEN den Kunsthof am 8.12.2017 mündete.

Selbstverständlich gehen wir in Berufung !

Doch das ist nicht die Lösung !

Uns geht es um den Erhalt des kunsthofgohlis, nicht um Recht, Sieg oder Gewinn.

Klaus Wortmann hat nach dem Erwerb des Anwesens hier in Anwesenheit der Mitglieder des damaligen „Freundeskreises kunsthofgohlis“  und in einigen Einzelgesprächen mit Freunden betont, dass er gewillt ist, das Anwesen wieder zu entlehnen, wenn es uns gelingt, bis zum

31.12.2017 eine „Stiftung kunsthofgohlis“ zu gründen und in der Lage sind, ihm ein entsprechendes Angebot zu unterbreiten.

Sein kaufmännisches Ehrenwort ist nun unsere Chance, den Streit fair zu beenden

und den Kunsthof zu erhalten.

Unsere „Stiftung kunsthofgohlis“ ist genehmigt, als gemeinnützig anerkannt und geschäftsfähig.

Wir haben eine Vereinbarung über die Treuhandverwaltung durch die Bürgerstiftung Dresden getroffen und damit einen glaubwürdigen Verwaltungspartner mit viel Umsicht und Erfahrung gewonnen. Auch wurde unserer Stiftung ein eigenes Konto eröffnet.

Wir wollen die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr nutzen, um eine eigene FACEBOOK - und

WEB - Seite zu gestalten, einen Brief als Stiftungsaufruf zu formulieren und ein 

ansprechendes Stiftungs- Dokument zu erstellen, welches eine Honorierung für eine

finanzielle Beteiligung an der „Stiftung kunsthofgohlis“  darstellen soll.

Infolge eines erfolgreichen Auftritts unserer gegründeten Stiftung wollen wir, der Stiftungsvorstand und der Stiftungsrat, Herrn Klaus Wortmann bis zum 31.12.2017 ein Angebot offerieren.

Dann obliegt es den beide Parteien vertretenden Anwälten, dieses Angebot in Bezug

auf dessen Realisierung hin zu verhandeln, auf einer sachlichen, fairen und konstruktiven Ebene,

ohne eingangs erwähnte Ressentiments und Vorurteile.

​

„Was wir nicht für andere tun, ist es nicht wert, getan zu werden !“   Weisheit 

​

Siggi und Uwe vom kunsthofgohlis

dann kam 2013 Die Flut

Dieser Sommer 2017

Der Anfang im khg

Google Analytics ist ein Webanalyse-Service, der von Google bereitgestellt wird. Google nutzt die gesammelten Daten, um die Nutzung dieser Site zu erfassen und zu untersuchen, Aktivitätsberichte zu erstellen und diese mit anderen Google-Diensten zu teilen.

Google kann die gesammelten Daten nutzen, um Anzeigen im eigenen Werbenetzwerk in einen Kontext zu setzen und zu personalisieren.

Persönliche Daten, die gesammelt werden: Cookie- und Nutzungsdaten. Ort der Datenverarbeitung: USA. Hier finden Sie Googles Datenschutzvereinbarung.

Für Fehler auf unserer Webseite enschuldige ich mich. Ich bin doch norMaler

©deruwe2018