kunsthofgohlis

Dorfstr. 4

01156 Dresden

0172 7732988

Facebook

21.04 20:00 . HCSChmidt WaitsAbend

22.04. 20:00 Mr. Radio

23.04. 15:00 Swing mit H&H

28.04. 20:00 Trailhead

01.05. ab ca. 12:00 9jahre khg Geburtstagsfeier

am 1.Mai dabei:

Trio Caracol                        12:00-ca. 13:00

Whysker                        ca. 13:00-14:00

Joe´s Daddy & Axel Stiller        ca. 14:00-15:30

HCSchmidt                        ca. 15:30-16:30

Tino Zetzsche & Friends            ca. 16:30-17:40    

SourCream Experience            ca. 17:45-19:00

Uwe Reibold                    ca. 19:00-20:00

Soulmama                        gegen ca. 20:00

was danach geschieht weiss keiner, evtl. Session

ob die Musiker untereinander oder miteinander spielen weiss….????

Traihead : Tobias Panwitz gehört seit Jahren zum Kern der deutschen Folk & Songwriter-Szene. Unter dem Namen Trailhead spielte er drei von der Presse hochgelobte Alben ein und ist deutschland- und europaweit mehr oder weniger konstant auf Tournee. Panwitz Musik findet dabei immer wieder ein positives Echo. „Sublime“,„Erstaunlich“ ,„Excellent“ und „Überzeugend“ urteilten beispielsweise der Berliner Tagesspiegel, Americana.UK, das Tip Stadtmagazin oder Americana Music Times. 

  

„How much longer to the trailhead?“ Verschlafen im Truck des Nationalparkservice, fällt die Frage jeden Morgen auf dem Weg zu einem neuen Trail, der gebaut oder repariert wird. Für Tobias Panwitz als Teil der Trailcrew des Nordkalifornischen Redwood Nationalparks startet eine Weile lang jeder Tag an einem neuen Trailhead, dem Startpunkt jedes Weges. Doch nicht nur der Kontakt mit der immensen Natur Amerikas, auch die allgegenwärtigen Songs der Bands und Songwriter wie den Jayhawks, Neil Young, den Grateful Dead, Ron Sexsmith oder Jackson Browne hinterlassen einen bleibenden Eindruck, der ihn veranlasst, fortan seine eigenen Songs als Trailhead zu spielen. 

 

Als Panwitz 2012 zur größten kanadischen Musikmesse, der Canadian Music Week in Toronto eingeladen wird, schließt sich für ihn ein Kreis, der seinen Anfang Jahre zuvor während seiner ersten Reise quer durch den amerikanischen Kontinent genommen hatte, wo er den Grundstein für seine heutige Musik legte. 

 

2009 erscheint „The Road To Salamanca", die erste folkige Sammlung von Songs, die über die Jahre in Schweden, Spanien, Amerika und Polen entstanden waren. Panwitz’ Entscheidung, sich längere Zeit in seiner Heimatstadt Berlin aufzuhalten, folgt 2012 das poppigere "Bodies in the Basement" und 2013 unter Panwitz’ bürgerlichen Namen die „Berlin Brandenburg-EP“ mit seinen vier einzigen deutschsprachigen Songs. 2014 erscheint mit "Leave Me To Learn" Panwitz' bisher persönlichstes Trailhead-Album, auf dem klassische Songwriter-Melodien und aktuelle Folk/Country-Strömungen auf den zeitlosen Kontrast zwischen Rastlosigkeit und Ankommenwollen treffen. Das Folge-Album „Leave Me To Learn – Solo Acoustic“ erscheint im darauffolgenden Jahr und präsentiert die Songs des Vorgängers in reinen Akustikversionen, die die Atmosphäre von Trailheads Solo-Konzerten widerspiegeln: ausschließlich durch Stimme, Gitarre, Klavier & Ukulele. 

  

Seinen musikalischen Fußabdruck hat Tobias Panwitz deutschlandweit und  international hinterlassen: mit zahllosen Konzerten und Tourneen hierzulande sowie in Norwegen, der Schweiz, Polen, Österreich, Tschechien, Belgien und den Niederlanden, bei Einladungen zu Kanadas größtem Musikfestival Canadian Music Week und Polens größtem Country Festival Picknick Country, als Semifinalist der International Songwriting Competition, featured Artist bei Songscout auf Deutschlandradio Kultur und Finalist beim Wettbewerb „Casting für die Seele“ auf Berlins RadioEINS.  

 

In letzter Zeit hat Tobias Panwitz wieder zu den Trails und Wegen zurückgefunden und ist an Orten wie Norwegen, Südamerika und Spanien zu Fuß unterwegs. Die dabei entstandenen Songs werden 2017 auf einem  Walking-Song Album erscheinen. 

Ob auf den Landstrassen Amerikas, zu Fuß auf den Caminos Spaniens oder auf dem Wasser im Kajak entstanden – Trailheads Songs tragen den Songwriter-Geist der 60er und 70er Jahre in sich. Von Weite, vom Sichverlieren und vom Zurückkehren.

Trio Caracol 12:00-13:00 

CARACOL ist ein Trio aus Dresden in ungewöhnlicher Besetzung.

Nach dem Motto „Fern der ausgetretenen Pfade“ interpretieren die Musiker bekannte Titel erfrischend neu.

CARACOL laden ihr Publikum ein zu Tango, Klezmer und lateinamerikanischer Musik.

Whysker 13:00-14:00 

Whysker ist das Liedermacherprojekt des Dresdener Musikers Willi Papperitz. Mit seiner erdigen und ehrlichen Musik und einer

Stimme, die einen unwillkürlich an ein sehr gutes Glas Whisky denken lässt, singt er sich direkt in die Herzen und Köpfe seines

Publikums. Mit deutschen Texten, die sowohl nachdenklich, witzig und nicht zuletzt auch poetisch sind, lädt er seine Zuhörer

zum Denken, Fühlen und Träumen ein. www.whysker.de

Joe´s Daddy & Axel Stiller 14:00-15:30 

Joe´s Programm geht von Gerhard Gundermann bis Johnny Cash. Rockballaden und eigenes Liedgut.

Der Dresdner Gitarrist und Sänger Axel Stiller begeistert das Publikum und die Kritiker mit deutschen Texten und seiner Musik,

die unter die Haut geht.

HCSchmidt 15:30-16:30 

Urgestein ostdeutscher Musikerszene. Sänger Sprecher, Musiker Schauspieler. Er agierte unter anderem bei Generator, Elektra,

Zwei Wege und Gualaceo und vielen anderen Projekten mit Mila Georgiewa, Sylvia Kling.....u.a. Tom Waits Abend

Tino Zetzsche & Friends 16:30-17:40 

Zur Gitarre addiert er noch die Mundharmonika und das Klavier. Und er singt seine Texte selbst – mit verrauchter Stimme - 

trotz Nikotinabstinenz. Beim Komponieren erlebt er seine hellsten Momente. Er selbst deklariert seinen Rock-Blues als Dino-Rock

SourCream Experience 17:45-19:00 

The ´68 Love and Music Revolution. Bassist Jürgen Thäle und Schlagzeuger Friedrich Helmstädter sind Urgesteine der

mitteldeutschen Rockszene. In verschiedenen Bands haben die beiden Musiker seit den frühen 70er Jahren die Rockmusik

in einer schweren Zeit mitgestaltet. 40 Jahre nach ihrem ersten Auftritt sind sie jetzt zu ihren musikalischen Wurzeln

zurückgekehrt, dem psychedelischen Bluesrock. Sänger, Gitarrist und Songschreiber ist Boris Tautorat.

Uwe Reibold 19:00-20:00 

Neben eigenem Songmaterial spielt der Vize (von der Band Aufsturz) gern Titel von Gerhard Gundermann und anderen Künstlern.

Soulmama ab ca. 20:00 

Corina Liebmann, Den Namen "Soulmama" verdankt sie Freunden und Musikern vergangener Musikprojekte.

Nach über 20 Jahren Spaß am Musizieren entstanden so manche interessante Kontakte.

Ende 2015 gründet sich die Band "Soulmama & Friends" - handgemachte Musik mit Freunden.

Im nicht nur akustischen Programm zu hören sind u.a. Songs von Joan Osborne, Jonatha Brooke, Melissa Etheridge, K.D. Lang,

Shawn Colvin, Amanda Marshall oder Mary Chapin Carpenter, um nur einige zu nennen.

Dazu holt man sich auch gerne weitere Musiker ins Boot. Es wird also spannend ... und das nicht nur für´s Publikum.

Google Analytics ist ein Webanalyse-Service, der von Google bereitgestellt wird. Google nutzt die gesammelten Daten, um die Nutzung dieser Site zu erfassen und zu untersuchen, Aktivitätsberichte zu erstellen und diese mit anderen Google-Diensten zu teilen.

Google kann die gesammelten Daten nutzen, um Anzeigen im eigenen Werbenetzwerk in einen Kontext zu setzen und zu personalisieren.

Persönliche Daten, die gesammelt werden: Cookie- und Nutzungsdaten. Ort der Datenverarbeitung: USA. Hier finden Sie Googles Datenschutzvereinbarung.

Für Fehler auf unserer Webseite enschuldige ich mich. Ich bin doch norMaler

©deruwe2017